Referenzen

Meine Ausbildung und meine Arbeit gelten als exotisch, es mangelt in meiner therapeutischen Arbeit aber nicht an Effektivität! Auf dieser Seite stelle ich Ihnen einzelne Senioren und Angehörige mit denen ich gearbeitet habe vor, die von der Qualität meiner Arbeit berichten.


Ich war sehr zufrieden mit der Erledigung der gewünschten Arbeiten und besonders angetan von der freundlichen, zuvorkommenden Art von Katharina.

Bewertung meiner Arbeit durch das Ehepaar H. auf der Webseite Pflegix.de

Sie haben mir sehr mit meinem Zoster Schmerz geholfen. Der Weg, den Sie dafür mit mir eingeschlagen haben, war zugegebenermaßen anders als ich es mir vorgestellt hatte aber es hat wirklich endlich geholfen!

Ilse Kufincke, 86 Jahre alt, chronifizierter Zoster Schmerz.

Ich denke das klappt [mit Ihrer Selbstständigkeit]. Sie haben doch so viel Wissen und wenn Sie das vermitteln, wollen die Sie auch!

Vera Groke, 89 Jahre alt.

„Dank Ihrer Hilfe kann ich jetzt besser laufen, sogar ohne Rollator!“

Ursula Stein, 96 Jahre alt.

Udo Rößling spricht über unsere gemeinsame Arbeit

Udo Rößling war durch einen längeren Krankenhausaufenthalt nach Darmoperation 100% bettlägerig geworden. Er sollte trotz seiner geistigen Fitness langfristig in eine Senioreneinrichtung ziehen. Wir hatten vier Wochen Zeit ihn wieder auf die Beine zu bekommen. In der ersten Woche übten wir täglich gemeinsam. Ich behandelte ihn mit Akupunktur und Tuina (Chinesische Massage) und wir führten passive und aktive Bewegungsübungen aus. Nach der ersten Woche begann er an einzelnen Tagen selbstständig zu trainieren. Wir übten nur noch Neues oder Aufgaben in denen er unsicher war gemeinsam. Kraft- und Ausdauertraining auf dem Gang konnte er zu diesem Zeitpunkt schon teilweise selbstständig durchführen. Das Treppensteigen bauten wir langsam gemeinsam auf. In der vierten Woche begannen wir draußen Rollator fahren zu üben, mit Bordsteinkanten, Huckelpflaster, Mobilität in Geschäften und öffentlichen Toiletten, ebenso übten wir das Pausieren auf dem Rollator und trainierten Kraft und Ausdauer. Nach 4 Wochen war Herr Rößling in einem so guten Zustand, dass er zurück in seine Wohnung ziehen konnte und die bereits erfolgte Kündigung des Mietvertrags rückgängig gemacht werden musste. Inzwischen unterstützt ihn ein Pflegedienst bei den Aufgaben, die er nicht allein erledigen kann. Die Nachmittage verbringt er ziemlich zufrieden, umgeben von seinen Freunden und Bekannten, in seinem Lieblingscafé in Friedrichshain.


Auszüge aus dem Arbeitszeugnis meines letzten Arbeitgebers

Auszug aus dem Zeugnis eines ehemaligen Arbeitgebers 1
Auszug aus dem Zeugnis eines ehemaligen Arbeitgebers 2

Lassen Sie uns gemeinsam Sie wieder aufbauen!

%d Bloggern gefällt das: